Bericht vom Hallenturnier

Veröffentlicht in Fußball

Am Samstag, den 05. April haben wir an einem Hallenfußballturnier teilgenommen. Hier der Bericht von Markus Heim dazu:

Von sieben gemeldeten Mannschaften haben wir den fünften Platz erreicht. Klingt erstmal nicht spektakulär, aber letztlich haben uns nur Kleinigkeiten um ein besseres Ergebnis gebracht.

Es wurde im Modus       „Jeder - gegen - Jeden“ gespielt und die Platzierungen über die Abschlusstabelle ermittelt. Gegen folgende Mannschaften sind wir angetreten:

  1. 1. Dalles-Kicker
  2. 2. Super Sporting
  3. 3. Bruzzelwutze
  4. 4. FS Bierstein
  5. 5. Tutti Frutti

Die sechste Mannschaft, die Bad Boys, ist leider nicht angetreten, so dass deren Spiele alle mit 0:2 Toren gewertet wurden. Schnell stellte sich heraus, dass die Mannschaften „Super Sporting“ und „FS Bierstein“ aus lauter aktiven Spielern bestand. Den „FS Bierstein“ kannten wir ja schon von dem Turnier in Büdingen im Juni letzten Jahres, als sie dort Turniersieger wurden. Schnell war klar, dass diese beiden Mannschaften den Turniersieg unter sich ausmachen würden. Für uns ging es darum, sich so gut wie möglich zu verkaufen. Das erste Spiel lief schon mal ganz hervorragend, gab es doch einen 3:0-Sieg gegen die Dalles-Kicker. Im nächsten Spiel gegen „Super Sporting“ gab es dann die erwartete Niederlage mit 0:3. Gegen die „Bruzzelwutze“ lagen wir zweimal in Führung, mussten aber kurz vor Schluss leider noch den Ausgleich hinnehmen - 2:2. Dann gab es eine 0:5-Klatsche gegen den „FS Bierstein“. Irgendwie ging uns so langsam die Kraft aus. Trotzdem hatten wir im letzten Spiel gegen „Tutti Frutti“ die Möglichkeit, mit einem Sieg Turnier – Dritter zu werden; sozusagen als „The Best of the Rest“ nach den beiden Mannschaften mit den ganzen Aktiven als die Besten der „Normalo – Mannschaften“ aus dem Turnier zu gehen. Leider haben wir hier mit 1:3 den Kürzeren gezogen, so dass es dann der fünfte Platz wurde. Zwischen dem Dritten und uns lagen ganze zwei Punkte Unterschied. Der blöde Ausgleich der „Bruzzelwutze“ – der war Schuld! Oder so ähnlich … Aber neben dem sportlichen Ehrgeiz gibt es ja noch das wichtigste – der Spaß am Spiel: Und den hatten wir!! Und dafür, dass wir im Winterhalbjahr kein Training hatten – außer dem einen in der Soccerhalle – war es doch ganz ok.

Und das ist die Mannschaft, die dieses mal für den Cosmos aufgelaufen ist:

Ernst Kleiß, Daniel Kleiß, Roland Schreyner, Phillip Schmitt, Lukas Schick, Niklas Kraft und ich.

Vielen Dank Jungs – es hat Spaß gemacht, mit Euch zu kicken!!!